TV- und Videoproduktion
Verein zur Förderung von Sport und Kultur im Medienbereich



Ein Hinweis: Beachten Sie bitte, dass wir immer die aktuellste Pressekonferenz an erster Stelle platzieren!

"Wir wollen den Pokal gewinnen!"

Cheftrainer Lucien Favre zeigt sich mit dem Ablauf des BVB im Pokalwettbewerb in den letzten 2 Jahren unzufrieden und gibt ein klares Ziel aus. 

Nach einer 6-wöchigen Vorbereitung mit einigen Testspielen geht es los und Borussia Dortmund steuert dem 1. Pflichtspiel der neuen Saison entgegen. Und dabei trifft man in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den Drittligisten des MSV Duisburg, den man in einem Testspiel in der Vorbereitung bereits deutlich mit 6:0 geschlagen hat. Dennoch verliefen die Testspiele nicht alle ganz glatt und reibungslos. Man verlor zum Beispiel gegen Feyenoord Rotterdam und dem VfL Bochum jeweils mit 1:3 und auch das 1:1 gegen den in die 2. Liga abgestiegenen SC Paderborn entspricht nicht den Ansprüchen des BVB. Doch diese Testphase dient natürlich auch dazu, mit vielen jungen Spielern verschiedene Spielsysteme auszuprobieren. Ebenfalls waren viele Stammspieler des BVB während der Länderspielpause mit ihren Nationalmannschaften unterwegs, sodass diese bei den Vorbereitungen gefehlt haben. Das mag zwar einerseits ein in der Saisonvorbereitung störender Faktor sein, aber Cheftrainer Lucien Favre betrachtet diesen Umstand durchaus positiv und sagt: "Wir sind alle sehr zufrieden, dass sie so Spielpraxis bekommen haben und das hilft uns auch oft andererseits.(...) Wir freuen uns wieder anzufangen. Unsere Vorbereitung war gut."

Dass der BVB in den letzten 2 Jahren beim Pokal nicht so gut abschnitt (man verlor 2 mal gegen den SV Werder Bremen) ist Lucien Favre durchaus bewusst. Er sieht aber diese Niederlagen als Ansporn dafür es jetzt besser zu machen. "Es bringt nichts, die ersten 2 bis 3 Runden zu absolvieren und nachher bist Du raus!"

 


 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram